Zerrklüfte, Oberaarjoch, VS

Mineraliensuche und Fundgebiete

Bei den meisten Strahlertouren erlebt man ein erstaunliches Phänomen: Die Grösse, der Glanz und die Schönheit der gefundenen Kristalle ist höhen- und dreckabhängig! Frisch am Gletscherrand geborgen und sorgfältig verpackt, nimmt mancher Bergkristall museumsqualität an. Zu Hause fragt man sich, warum dieser Erdklumpen wohl eingepackt wurde. Zum Glück bleiben aber immer genügend Stücke für die Sammlung und zur Erinnerung übrig.


Strahlertouren 2020

Steil, steiler, zu steil!

Am Ende der letztjährigen Saison, fiel mir weit oben am Sustenpass ein fündiger Felszug auf. Das Problem war die Zugänglichkeit: Im Hochsommer hat es Steinschlag und der sehr steile Gletscher ist Aper. Im Juni - mit noch schneebedecktem Gletscher sollte es aber gut möglich sein!


Der Versuch dieses Jahr zeigte aber, dass 50° steile Schneefelder nach einigen 100 Höhenmetern auch nicht mehr lustig sind. So kehrten wir um und kamen zwar an die Felsen, konnten ein wenig arbeiten und einige Kristalle bergen. Doch mussten wir einsehen, dass das Risiko, diese Felsen von unten zu erreichen einfach zu gross ist.

 

In etwas einfacheren Gelände, gelang es mir dann in der folgenden Woche doch noch eine kleine Kluft zu finden :)



Frühlingsziele

Wenn die Strahlersaison anfängt, schmiedet man Pläne. Dieses Jahr ist es einfach:

Eine grosse Kluft soll es sein! Schnell geschrieben ist es, nun muss es nur noch umgesetzt werden... ;)

 Das es nicht einfach werden wird zeigten unsere ersten Touren in diesem Jahr: Es war steil, kalt, rutschig, hatte nur wenig Kristalle - und hat Spass gemacht!

Es wird besser :)

Die nächste Tour brachte immerhin schon einmal ein paar richtige Klüftchen. Leider nicht riesig und mit etwas viel Calcit - aber immerhin. Interessant ist wie stark sich die einzelnen Klüfte bezüglich Verhältnis Calcit/Quarz sowie Aufbau unterscheiden:

Kluft 1 - Bergkristall - Fadenquarz

Kluft 2 - Grosse Calcite

Kluft 3 - Bergkristall-Scherben



Fundgebiete

Schweiz

Chelenalphorn, Göschenen, UR

Rauchquarz, Fluorit, Anatas, Apatit, Brookit, ... die Vielfalt an Mineralien der schweizer Alpen ist riesig. Bei jeder Tour kann man aufs Neue überrascht werden. Fast ebenso vielfältig sind die Ausprägungen der Kristallklüfte: schmale Risse, horizontal oder vertikal verlaufend, an kein erkennbares Quarzband gebunden, etc.

Die Vielfalt und Schönheit der Kristallsuche in den Alpen können Sie in den Bildern und Erlebnisberichten miterleben. Viel Spass dabei.

International

Beryll in Quarzband, Haystack Mt., Lone Pine, CA

Ich hatte die Möglichkeit einige Jahre in Kalifornien zu leben. Natürlich kann man dort auch hervorragend auf Mineraliensuche gehen. Fundberichte und Informationen zur Mineraliensuche in Kalifornien finden Sie hier.