Zerrklüfte, Oberaarjoch, VS

Mineraliensuche und Fundgebiete

Bei den meisten Strahlertouren erlebt man ein erstaunliches Phänomen: Die Grösse, der Glanz und die Schönheit der gefundenen Kristalle ist höhen- und dreckabhängig! Frisch am Gletscherrand geborgen und sorgfältig verpackt, nimmt mancher Bergkristall museumsqualität an. Zu Hause fragt man sich, warum dieser Erdklumpen wohl eingepackt wurde. Zum Glück bleiben aber immer genügend Stücke für die Sammlung und zur Erinnerung übrig.


Strahlertouren 2019

Was sich lohnt und was nicht...

... ist beim Strahlen nie sicher. Ob die Kluft noch weitergeht, bzw. weiter hinten gar "aufgeht" oder gleich zu Ende ist, weiss man selten. Und häufig denkt man sich die Aussichten auf den grossen Kristallfund schöner, als er dann ist. Andererseits kann die hartnäckige Arbeit plötzlich zum Öffnen einer weiteren Klufttasche, eines neuen Risses führen.

Auch Wetter und Schneebedingungen spielen eine Rolle beim Suchen. Man geht neue Wege und entdeckt so unerwarteterweise auch neue fündige Felszüge. Beides ist mir diesen Herbst in der Sustenregion passiert. 

Im Folgenden ein paar Bilder zu den beiden Strahlertagen - die Bildunterschriften geben weitere Informationen.

Schnee und unerwartete Funde

Viel Arbeit - wenig Kristalle



Suchtour in der Sustenregion

Manchmal macht es einfach Spass eine Exkursion in ein wenig bekanntes Gebiet zu unternehmen. Ohne Werkzeug und leicht bepackt kann man so einfach mal eine Wanderung unternehmen und das Gebiet erkunden, die Gletscherränder ablaufen und die Landschaft geniessen.... Hier gab es zwar kaum Mineralisationen dafür aber eine weitläufige, wunderschöne und einsame Bergwelt.


Elm zum zweiten: Getting big?

Tag 1


Tag 2

Arbeit an der Kluft. Man beachte: drei Strahler = drei Meinungen :)


Elm zum ersten: Saisonauftakt mit drei Klüften im Glarnerland

Einige Eindrücke von der Arbeit an der zweiten Kluft: Die rundum auskristallisierten Kristallstüfchen füllen den ganzen Hohlraum

Bergung eines etwas grösseren Kristallstüfchens. Der Glanz sieht recht gut aus, aber es wird noch viel Reinigungsarbeit anfallen




Fundgebiete

Schweiz

Chelenalphorn, Göschenen, UR

Rauchquarz, Fluorit, Anatas, Apatit, Brookit, ... die Vielfalt an Mineralien der schweizer Alpen ist riesig. Bei jeder Tour kann man aufs Neue überrascht werden. Fast ebenso vielfältig sind die Ausprägungen der Kristallklüfte: schmale Risse, horizontal oder vertikal verlaufend, an kein erkennbares Quarzband gebunden, etc.

Die Vielfalt und Schönheit der Kristallsuche in den Alpen können Sie in den Bildern und Erlebnisberichten miterleben. Viel Spass dabei.

International

Beryll in Quarzband, Haystack Mt., Lone Pine, CA

Ich hatte die Möglichkeit einige Jahre in Kalifornien zu leben. Natürlich kann man dort auch hervorragend auf Mineraliensuche gehen. Fundberichte und Informationen zur Mineraliensuche in Kalifornien finden Sie hier.